AlpvereinProjekteArchivder VereinKontaktLinksSuche
AlpvereinAktuell"Kobi und Kari"Mitglieder-Rundbrief: KulturlandProjekteArchivder VereinKontaktLinksSuche
AlpvereinProjekteArchivder VereinKontaktLinksSuche

Ein Filmabend mit der Hauptdarstellerin vor Ort. Der Landfrauenverein Erlenbach und der Alpverein Simmental laden zu einem besonderen Filmvergnügen:



"Drum het äs es gfiumt"... sagt Werner Freidig im Lenker Dokumentarfilm über seine Frau, die sein Wirtschaften von Hand auf super 8 festhielt.
Warum leben wir so, wir wir leben? Wer entscheidet darüber?
Sehen Sie das eindrückliche Porträt zweier Menschen mit Kopf und Herz, welche ihren eigenen Weg gegangen sind - ohne Maschinen.

Wo und wann?  am 29.April, 20.00Uhr  in der HirschKu Erlenbach

!! Eintritt frei, Kollekte

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste. Bis bald!

 

das Ehepaar Freidig im Interview
Das sind einige Arbeitsgeräte für die Handarbeit..

Der Dokumentarfilm aus der Lenk ...inzwischen auch auf DVD erhältlich



Der Alpverein Simmental trägt die Kultur und Wirtschaft im Berggebiet im Namen. Damit ist die Alpwirtschaft gemeint, jedoch auch die bäuerliche Kultur an sich.
Wir freuen uns deshalb, einer sehr schönen Publikation zu mehr Bekanntheit zu verhelfen, dem Dokumentarfilm "Drum het äs es gfiumt". 

In einem berührenden Porträt erfahren wir so einiges über ein Bergbauernpaar aus Lenk. Edith und Werner Freidig entschieden sich damals gegen die Mechanisierung ihres kleinen Landwirtschaftsbetriebes, Sense, Rechen und Heuseil waren ihr tägliches Werkzeug.
Auch andere wichtige Entscheide aus ihrem Leben kommen im Film zur Sprache.. doch sehen Sie selbst!

Für 15,-Fr können Sie eine DVD der 1. Auflage kaufen (Aktionspreis ab Mitte Februar, eine neue Auflage mit Extras ist in Vorbereitung), der Versand ist gratis (schweizweit) Und wir geben Ihnen die Kontaktdaten:

pro simmental
Catrin Linke
Steineggstr. 19
3770 Zweisimmen

Natel 079.594 57 31  oder obst@alpverein.ch

 

 

 

Eine Hauptdarstellerin im Fernsehen - die Bergbäuerin trägt Alpkultur in die Stadt



Edith Freidig, welche selbst viele Filme auf super 8 gedeht hat, war schon wieder vor einer Kamera: auf srf, bei Aeschbacher. Der Gastgeber und Talkmaster zeigte sich berührt von seinem Gast, wie Sie hier sehen können:

https://www.facebook.com/kurtaeschbacher/photos/a.186452992753.155175.105862407753/10153815886462754/?type=3


... und einen Gruss an die rüstige alte Lenkerin vom Alpverein Simmental!

 

 

Alpkäse als handgemachtes Produkt aus bunten Wiesen in den Bergen



Alpkäse und Alpkultur haben im Alpenraum eine über 3000- jährige Tradition. Pessimisten sagen „Das Ende naht !“ Hat diese Tradition in der industrialisierten Nahrungsmittelproduktion noch eine Zukunft ? Esst Ihr bereits „Analogkäse“ aus mehrfach gehärtetem Palmöl aus gerodeten Urwäldern Borneos?

Zu dieser Thematik gibt es eine Sendung auf DRS 2 von Alexander Grass. Er war bei unserem Alpauftrieb auf die Alp Morgeten mit dem Mikrophon dabei. Die Angaben zur Sendung finden Sie unter: http://www.alpgeschichten.ch/de/2015/eine-radiowanderung-mit-kuehen

Christian Haueter

Landwirt